Alternatives Konfliktmanagement

Alter­na­ti­ve Dis­pu­te Reso­lu­ti­on — Alter­na­ti­ves Kon­flikt­ma­nage­ment: Ein Stich­wort, das in letz­ter Zeit immer mehr an Bedeu­tung gewinnt. Ziel der ver­schie­de­nen Metho­den des alter­na­ti­ven Kon­flikt­ma­nage­ments ist dabei nicht, gericht­li­che Ver­fah­ren über­flüs­sig zu machen. Ziel ist es viel­mehr, dort alter­na­ti­ve Kon­flikt­lö­sungs­me­tho­den anzu­bie­ten, wo ein gericht­li­ches Ver­fah­ren wahr­schein­lich nicht zur bes­ten Kon­flikt­lö­sung füh­ren wür­de oder aber aus diver­sen Grün­den als nicht gang­bar erscheint oder nicht erwünscht ist.

Alternatives Konfliktmanagement

Zu den­ken ist hier in ers­ter Linie natür­lich an Ver­hand­lun­gen. Gera­de im Wirt­schafts­le­ben wird nahe­zu in jedem Fall zunächst ver­han­delt. Aller­dings ist in den letz­ten Jah­ren zu beob­ach­ten, dass „ein­fa­che“ Ver­hand­lun­gen immer öfter schei­tern. Die­ses Risi­ko aus­zu­schlie­ßen ist Auf­ga­be und Zweck der Metho­den des Kon­flikt­ma­nage­ments. Eine all­täg­li­che Situa­ti­on: mit einem Geschäfts­part­ner, mit dem jah­re­lang zusam­men gear­bei­tet wur­de, kommt es zu einem Streit wegen einer Falsch­lie­fe­rung, wegen eines ver­zö­ger­ten Fer­tig­stel­lung oder aber auch ein­fach, weil bei­de Par­tei­en sich nicht einig sind, was ver­trag­lich geschul­det wird.

Nor­ma­ler­wei­se folgt dann sehr schnell der Gang zum Gericht, bei dem ent­we­der einer ver­liert oder aber auf Drän­gen des Gerichts ein Ver­gleich geschlos­sen wird, bei dem bei­de Par­tei­en „Ver­lus­te“ erlit­ten haben. Und die lang­jäh­ri­ge Geschäfts­be­zie­hung ist regel­mä­ßig so zer­rüt­tet, das bei­de Par­tei­en für die Zukunft getrenn­te Wege gehen.

Hier bie­ten alter­na­ti­ve Model­le des Kon­flikt­ma­nage­ments die bes­se­re Lösung, bei der für alle Streit­par­tei­en meist eine Lösung gefun­den wer­den kann, die allen Inter­es­sen gerecht wird.

Und: Der Ein­satz die­ser alter­na­ti­ven Kon­flikt­lö­sungs­me­cha­nis­men kann bereits in den Ver­trä­gen, mit denen die Zusam­men­ar­beit gere­gelt wird, ver­ein­bart wer­den.

Und: Die Metho­den des alter­na­ti­ven Kon­flikt­ma­nage­ments eig­nen sich oft­mals auch zur Lösung von unter­neh­mens­in­ter­nen Kon­flik­ten, sei­en es Kon­flik­te im Arbeits­le­ben, sei­en es Kon­flik­te zwi­schen ver­schie­de­nen Orga­ni­sa­ti­ons­ein­hei­ten eines Unter­neh­mens oder auch ver­schie­de­nen Unter­neh­men eines Kon­zerns.

Schau­en Sie sich ein­fach auf die­sen Sei­ten um, Sie wer­den sicher­lich auch das für Sie Rich­ti­ge fin­den.