Friedlicher Scheiden beim Amtsgericht München

Seit dem 1. Sep­tem­ber 2009 kann das Fami­li­en­ge­richt anord­nen, dass Ehe­gat­ten ein­zeln oder gemein­sam an einem kos­ten­frei­en Infor­ma­ti­ons­ge­spräch über Media­ti­on oder einer sons­ti­gen Mög­lich­keit der außer­ge­richt­li­chen Streit­bei­le­gung schei­dungs­be­ding­ter Fol­ge­sa­chen, also etwa bei Unter­halt oder elter­li­cher Sor­ge, teil­neh­men. Schließ­lich wird nahe­zu jede drit­te Ehe geschie­den und die dar­aus fol­gen­den Strei­tig­kei­ten kos­ten nicht nur Zeit und Geld, son­dern sind für die Betei­lig­ten und die Kin­der auch sehr belas­tend. Ziel muss es daher sein, Lösun­gen zu fin­den, die für alle Betei­lig­ten akzep­ta­bel sind. Das Infor­ma­ti­ons­ge­spräch ist ein ers­ter Schritt dazu.

Friedlicher Scheiden beim Amtsgericht München

Zu die­sem Zweck hat sich im Zustän­dig­keits­be­reich des Amts­ge­richts Mün­chen eine Media­to­ren­in­itia­ti­ve gegrün­det, die zur Durch­füh­rung die­ser Gesprä­che bereit ist. Dabei han­delt es sich um Rechts­an­wäl­te, die in eige­ner Ver­ant­wor­tung an jedem zwei­ten Diens­tag im Monat die betrof­fe­nen Par­tei­en bera­ten wer­den. Um die­se Initia­ti­ve zu unter­stüt­zen, stellt das Amts­ge­richt Mün­chen in Zusam­men­ar­beit mit dem Mün­che­ner Anwalt­ver­ein Räum­lich­kei­ten im Amts­ge­richt zur Ver­fü­gung und zwar im Jus­tiz­ge­bäu­de Max­burg­stras­se 4, Zim­mer C 103.

Die­ses Ange­bot für Infor­ma­ti­ons­ge­sprä­che über eine Media­ti­on tritt neben die in Mün­chen bereits besteh­ten­de gerichts­in­ter­ne Media­ti­on und dem Münch­ner Modell.