Paritätische Schlichtungskommissionen im Arbeitsrecht

Zwar kön­nen in Betriebs­ver­ein­ba­run­gen betrieb­li­che Ein­rich­tun­gen, wie pari­tä­ti­sche Kom­mis­sio­nen, geschaf­fen wer­den, denen die Auf­ga­be eines Schieds­gut­ach­ters zukommt.

Paritätische Schlichtungskommissionen im Arbeitsrecht

Sol­che durch Ent­schei­dun­gen pari­tä­ti­scher Kom­mis­sio­nen ergan­ge­nen Schieds­gut­ach­ten sind im arbeits­ge­richt­li­chen Ver­fah­ren in ent­spre­chen­der Anwen­dung der §§ 317, 319 BGB nur ein­ge­schränkt zu über­prü­fen1.

Die dar­in lie­gen­de Schieds­gut­ach­ten­ver­ein­ba­rung ver­stößt nicht gegen das im Arbeits­recht grund­sätz­lich gel­ten­de Ver­bot der Schieds­ge­richts­bar­keit (§ 101 ArbGG), da die für das arbeits­ge­richt­li­che Ver­fah­ren aus der Gut­ach­ten­ab­re­de fol­gen­de Bin­dung allein mate­ri­ell­recht­li­cher Natur ist2.

Eine unzu­läs­si­ge Schieds­ge­richts­ver­ein­ba­rung liegt hin­ge­gen dann vor, wenn der drit­ten Stel­le nicht nur die Fest­stel­lung von Tat­sa­chen, son­dern dar­über hin­aus auch deren ver­bind­li­che Sub­sum­ti­on unter ein­zel­ne Tat­be­stands­merk­ma­le — etwa im Bereich der Aus­fül­lung unbe­stimm­ter Rechts­be­grif­fe — über­tra­gen wird3.

Bun­des­ar­beits­ge­richt, Urteil vom 26. April 2018 — 3 AZR 73816

  1. vgl. etwa BAG 16.12 2014 — 9 AZR 43113, Rn. 26 f.; für Tarif­ver­trä­ge BAG 18.05.2016 — 10 AZR 18315, Rn.20 ff., BAGE 155, 109 []
  2. vgl. BAG 18.05.2016 — 10 AZR 18315, Rn. 21, aaO; 16.12 2014 — 9 AZR 43113 — aaO []
  3. BAG 18.05.2016 — 10 AZR 18315, Rn. 21, aaO; 16.12 2014 — 9 AZR 43113, Rn. 27; 20.01.2004 — 9 AZR 39303, zu B I 2 der Grün­de mwN, BAGE 109, 193 []