Wie gestaltet man die perfekte Trauerkarte?

10. Mai 2018 | Aktuelles
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Selbstverständlich ist es eine andere Angelegenheit eine Trauerkarte zu erstellen als eine Einladungskarte für die nächste Party. In der Tat, denn bei einer Trauerkarte geht es darum einen geliebten Menschen aus dem Leben zu verabschieden. Natürlich werden auch hier Menschen eingeladen, nur wird die Trauerkarte nicht so bunt oder auffällig sein wie eine klassische Einladungskarte. Der Anlass ist ein ganz anderer.

Eine Trauerkarte muss erstellt werden, weil eine geliebte Person gestorben ist. Die Tatsache das dieses Ereignis eingetreten ist, macht es für viele Menschen nicht leicht dieses Ereignis so einfach zu verarbeiten. Weiterhin sollten es natürlich nicht nur die Angehörigen sein, sondern auch Freunde, Bekannte, Nachbarn, und Kollegen. Alle Personen, die in ein einem engen Verhältnis zur verstorbenen Person standen, müssen über dieses Ereignis informiert werden.

Die Tatsache, dass die geliebte Person verstorben ist, macht es geradezu zur Pflicht eine anständige und ordnungsgemäße Trauerkarte zu erstellen, welche auch einen positiven und soliden Eindruck bei den betroffenen Personen hinterlässt. Der Gang ins nächste Geschäft um sich eine klassische Trauerkarte zu besorgen wird sicherlich den Job machen. Nur muss man sich überlegen wieviel Wertschätzung man der verstorbenen Person tatsächlich entgegenbringt.

Die Auseinandersetzung mit dieser Frage alleine kann schon ausreichen sich für eine anspruchsvollere Trauerkarte zu entscheiden. Man sollte hier nicht vergessen, dass eine Trauerkarte an viele andere Menschen gegeben wird. Diese Menschen werden die Trauerkarte aufbewahren um sich an die verstorbene Person zu erinnern.

Eine Trauerkarte zu erstellen ist zum Glück nicht so schwer. Die Betreiber von ausgewählten Online Shops wissen ganz genau welchen Schmerz es verbreitet, wenn eine geliebte Person gestorben ist. Daher sollte der gesamte Prozess, d. h. Erstellung, Design und Bestellung für die betroffenen Personen so einfach wie möglich gestaltet sein.

Als erstes muss man sich daher überlegen was genau man auf die Trauerkarte drauf schreiben will. Man sollte sich auch Gedanken darüber machen wie der Trauerumschlag aussehen soll. Schließlich hilft dieser die Trauerkarte stilvoll übergeben wird. Soll dann auch ein Add-on hinzu wie ein transparentes Einlegepapier? Dies kann einen exklusiven und eleganten Eindruck vermitteln. Dann ist auch wichtig welches Papier verwendet werden soll. In der Regel ist hochwertiges und dickes Papier besser, weil die Karte dadurch kräftiger und greifbarer wirkt.

 
Weiterlesen auf der Mediationslupe

Weiterlesen auf der Mediationslupe:

Weitere Beiträge aus diesem Rechtsgebiet: Aktuelles

 

Zum Seitenanfang