Täter-Opfer-Ausgleich im Strafprozess

Täter-Opfer-Ausgleich im Strafprozess

Bei der Prü­fung eines Täter­Op­fer­Aus­gleichs gemäß § 46a StGB muss das Urteil erken­nen las­sen, wel­che der Fall­grup­pen des § 46a StGB ange­nom­men wird. Die vor­ran­gig den Aus­gleich imma­te­ri­el­ler Tat­fol­gen betref­fen­de Alter­na­ti­ve des § 46a Nr. 1 StGB macht die Mil­de­rungs­mög­lich­keit davon abhän­gig, dass der Täter in dem Bemü­hen, einen Aus­gleich mit

Weiterlesen
Täter-Opfer-Ausgleich bei mehreren Geschädigten

Täter-Opfer-Ausgleich bei mehreren Geschädigten

Für einen Täter-Opfer-Aus­­gleich gemäß § 46a Nr. 1 StGB reicht es nicht aus, dass ein Aus­gleich nur in Bezug auf einen von meh­re­ren Geschä­dig­ten gege­ben ist. Sind durch eine Straf­tat Rechts­gü­ter meh­re­rer Per­so­nen ver­letzt, muss nach stän­di­ger Recht­spre­chung hin­sicht­lich jedes Geschä­dig­ten zumin­dest eine Vari­an­te des § 46a StGB erfüllt sein1. Bun­des­ge­richts­hof,

Weiterlesen
Täter-Opfer-Ausgleich im Strafverfahren

Täter-Opfer-Ausgleich im Strafverfahren

Nach § 46 Abs. 2 StGB ist das Nacht­at­ver­hal­ten des Täters, ins­be­son­de­re sein Bemü­hen um Wie­der­gut­ma­chung und das Erstre­ben eines Aus­gleichs mit dem Ver­letz­ten, bei der Straf­zu­mes­sung zu berück­sich­ti­gen. Vor die­sem Hin­ter­grund muss bereits aus geset­zes­sys­te­ma­ti­scher Sicht der ver­typ­te Straf­mil­de­rungs­grund des § 46a StGB an wei­ter­ge­hen­de Vor­aus­set­zun­gen geknüpft sein1. Nach §

Weiterlesen
Täter-Opfer-Ausgleich

Täter-Opfer-Ausgleich

Eine Mög­lich­keit der außer­ge­richt­li­chen Kon­flikt­schlich­tung ist der Täter-Opfer-Aus­­gleich. Dabei müs­sen sowohl Täter als auch Opfer mit die­ser Ver­fah­rens­wei­se ein­ver­stan­den sein. Außer­dem ist es erfor­der­lich, dass der Täter sich zu sei­ner Tat bekennt. Ein Täter-Opfer-Aus­­gleich wird vor allem bei Jugend­li­chen prak­ti­ziert, aber auch bei Erwach­se­nen kann die­se Art der Schlich­tung her­an­ge­zo­gen

Weiterlesen
Täter-Opfer-Ausgleich in Rheinland-Pfalz - Statistik für 2008

Täter-Opfer-Ausgleich in Rheinland-Pfalz — Statistik für 2008

2008 konn­ten in Rhein­­land-Pfalz deut­lich mehr Straf­ver­fah­ren im Rah­men des Täter-Opfer-Aus­­gleichs abge­schlos­sen wer­den: Im Jah­re 2008 wur­den 3.844 Straf­ver­fah­ren im Rah­men eines Täter-Opfer-Aus­­gleichs abge­schlos­sen. Dies ist eine Stei­ge­rung um 642 Ver­fah­ren gegen­über dem Vor­jahr. Deut­li­che Zuwäch­se sind in den Land­ge­richts­be­zir­ken Trier (+ 385), Mainz (+ 190) und Koblenz (+ 153)

Weiterlesen