Anwaltshaftung wegen unterbliebenen Vergleichsabschluss

Steht dem Man­dan­ten des Rechts­an­walts mate­ri­ell­recht­lich kein Anspruch gegen den Anspruchs­geg­ner zu, kommt eine Pflicht­ver­let­zung des Rechts­an­walts aus­nahms­wei­se dann in Betracht, wenn sich fest­stel­len lässt, dass der Anspruchs­geg­ner gleich­wohl ein Ver­gleichs­an­ge­bot unter­brei­tet hät­te, der Rechts­an­walt die­se Mög­lich­keit aber zuguns­ten sei­nes Man­dan­ten nicht wei­ter­ver­folgt und ein Ver­gleich nur auf­grund des­sen nicht

Weiterlesen

Richterliche Mediation in Nordrhein-Westfalen — Eine Bestandsaufnahme

Die NRW-Jus­­tiz hat eine Bestands­auf­nah­me zur rich­ter­li­chen Media­ti­on in NRW gezo­gen. Gegen­stand die­ser Bestands­auf­nah­me ist dabei aus­drück­lich nur die durch Rich­ter gelei­te­te pro­zess­ge­lei­te­te Media­ti­on. In Nor­d­rhein-Wes­t­­fa­­len wird pro­zess­be­glei­ten­de rich­ter­li­che Media­ti­on zur­zeit in der ordent­li­chen Gerichts­bar­keit und in der Ver­wal­tungs­ge­richts­bar­keit ange­bo­ten. Bis­lang sind lan­des­weit über 1500 Media­ti­ons­ver­fah­ren durch­ge­führt wor­den. In der

Weiterlesen

Verjährung bei außergerichtlichen Vergleichsverhandlungen

Wird ein Zivil­pro­zess unter­bro­chen, damit die Par­tei­en außer­ge­richt­li­che Ver­gleichs­ge­sprä­che füh­ren kön­nen, ist regel­mä­ßig ein Blick auf die Ver­jäh­rungs­fris­ten erfor­der­lich, wie ein aktu­el­les Urteil des Bun­des­ge­richts­hofs zeigt: Tritt der Still­stand des Kla­ge­ver­fah­rens nach § 204 Abs. 2 Satz 2 BGB mit Ein­ver­ständ­nis des Klä­gers ein und betreibt die­ser das Ver­fah­ren ledig­lich wegen außer­ge­richt­li­cher

Weiterlesen